Copyright 2019 - Impressionen aus dem Fricktal
ukbinaryoptions.netFinpari Promo Codes

Jahresbericht 2017

 

Erich Kilchherr
Bluemetweg 6
5073 Gipf-Oberfrick,
29. Januar 2018

 

Fotoclub Fricktal Jahresbericht des Präsidenten 2017

Das starke Engagement vieler Mitglieder spornt den Vorstand an, erleichtert die Arbeit und motiviert, weiter mit Freude das Clubleben zu organisieren. Vielen Dank an alle für eure aktive Beteiligung, welche sich nicht nur auf fotografische Belange beschränkt, sondern sehr viel Unterstützung für die gemütlichen sozialen Aktivitäten einschliesst. Speziell möchte ich für einmal meinen Vorstandskollegen für ihre langjährige, unermüdliche und humorvolle Unterstützung herzlich danken! Es macht Spass mit euch!

 

Das vergangene Jahr war geprägt von sehr gut besuchten Fototreffs mit vielen hervorragenden Bildern. Leider fehlte häufig die Zeit, um diese in Ruhe und mit der nötigen Sorgfalt zu besprechen um daraus zu lernen, sowohl als Betrachter oder Kritiker, als auch als Autor. Wir hoffen, dies im neuen Jahr mit einem neuen Konzept für die Bildbesprechungen verbessern zu können. Ganz allgemein empfehle ich euch, die Bilder auf unserer neuen Homepage, welche wir seit Beginn dieses Jahres geniessen dürfen, hie und da in Ruhe anzusehen. Die jeweiligen Monatsthemen wurden mit vielen ausgezeichneten Bildern bedient und aus unterschiedlichsten Blickwinkeln bearbeitet. Ich habe den Eindruck gewonnen, dass die Qualität der Bilder über die letzten 2-3 Jahre deutlich besser geworden ist. Vielen Dank an Alexander für den Vorschlag für ein neues Design der Homepage und an Norbert für die riesige Arbeit, alle Bilder von der alten Homepage zu transferieren um das Design zu verwirklichen und da und dort den Mitgliedern beim Hochladen neuer Bilder zu helfen!

 

Die Themenabende weckten jeweils viel Interesse und lebendige Diskussionen. Entgegen den Erwartungen war die Beteiligung an den anschliessenden Workshops jedoch unterschiedlich, obwohl diese sehr anschaulich und teilweise mit grossem Aufwand gestaltet worden sind. Den jeweiligen Referenten Norbert, Alex, Jackie und Kathrin danke ich ganz herzlich für die Organisation und Verwirklichung. Ich für meinen Teil habe jeweils Neues gelernt und viele neue Erfahrungen gemacht.

 

Der geplante Ausflug in die Petite Camargue wurde aus verschiedenen Gründen storniert. Ich frage mich, ob der frühmorgendliche Beginn wohl der Grund für das Desinteresse war? Die Ausflüge zur Rosenlaui-Schlucht und ins Tessin waren dafür trotz teilweise regnerischen und kalten Wetters in jeder Beziehung denkwürdig. Interessante Diskussionen ergaben sich immer wieder, ob dies in der Schlucht unter strömendem Regen, auf der Tremola im Schneetreiben, an der Verzasca im Schlagschatten des frühen Morgens oder dann beim jeweiligen fröhlichen gemeinsamen Essen war. Auch aus der zeitlichen Distanz eines halben Jahres war die fotografische Ausbeute auf diesen Ausflügen zu den Themen Felsen und Steine, Wasser, und Architektur äusserst ergiebig und ausgezeichnet. Die Tremola ins rechte Bild und Licht zu rücken war eine Herausforderung, welche einige der Teilnehmer grossartig gemeistert haben.

 

Zum Jahresthema 2017 (Mond) sind ein paar zauberhafte Bilder entstanden, die aber, wie schon an einem der Fototreffs vereinbart, kaum für eine Ausstellung ausreichen, respektive ein breites Publikum anziehen würden. Konsequenterweise muss das Thema der geplanten Ausstellung Ende 2018 oder Beginn 2019 im Rahmen des Jahresprogramms 2018 gemeinsam gesucht und festgelegt werden.

 

Die zweiwöchentlichen kleinen Fotoausflüge erfreuen sich weiterhin grosser Beliebtheit. Für Interessenten sind die Bilder davon auf den privaten Homepages der Teilnehmer zu finden.

 

Die wieder von Jackie organisierte Weihnachtsfeier erfreute sich grosser Teilnahme. Trotz aller Freude und Einigkeit in fotografischen Fragen, zeigte sich an diesem Abend eine Zweiteilung der Clubmitglieder in Liebhaber und Nichtliebhaber von Fondue Chinoise. Das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch und, ob Fondue oder Steaks, das Essen war exzellent. Vielen Dank für die perfekte Organisation!

 

Die im November abgehaltene Diskussion über die Neugestaltung der Struktur der zukünftigen Jahresprogramme und des Programms für 2018 (Programmdiskussion) war ein Abend der mir in bester Erinnerung bleiben wird. Die offene, humorvolle und gleichzeitig ernsthafte Diskussion ergab ein sehr gutes neues Konzept. Ich bin zuversichtlich, dass sich die Aktivitäten des Clubs mit diesem Konzept noch einige Zeit über 2018 hinaus gut planen und organisieren lassen. Dies schliesst auch neue Inhalte ein, über welche wir heute noch nichts wissen. Der Vorstand hat versucht möglichst viele der Ideen und Vorschläge zu Struktur und Inhalten im neuen Jahresprogramm für 2018 aufzunehmen.

 

Die Gesprächskultur, welche an der Programmdiskussion gepflegt wurde, sollte auch in den zukünftigen Bildbesprechungen zum Tragen kommen. Dies bedingt zweierlei: Erstens sollte der Autor sachliche und konstruktive Kritik positiv aufnehmen können (Daran zweifle ich bei niemandem). Zweitens sollte der Betrachter respektive Kritiker den Mut haben, zu sagen was er denkt und dies auch begründen können. Dafür muss er sich aber sorgfältig mit dem jeweiligen Bild befassen, was einen nicht unerheblichen Aufwand bedeuten kann. Die Herausforderung ist also für den Betrachter und Kritiker doppelt. Der Vorstand versucht, diese Kultur im neuen Jahresprogramm mit einer neu strukturierten Bildbesprechung zu unterstützen, welche eine vertiefte Diskussion über eine kleinere Anzahl Bilder vorsieht.

 

Weitere wichtige Änderungen des Jahresprogramms betreffen die Erhöhung der Frequenz der Fototreffs und mehr gemeinsame Aktivitäten zusätzlich zu den bisherigen ein- und zweitägigen Ausflügen, z.B. gemeinsames Fotografieren in Frick und Umgebung. Weiter sind die Themen etlicher Themenabende bewusst offen gelassen worden, um Raum für spontane Aktivitäten zu lassen. Schliesslich haben wir die Unterscheidung zwischen Themenabend und Workshop entfallen lassen. Die Referenten eines Themenabends sind frei, den Abend gleich als Workshop zu organisieren oder anschliessend einen Workshop für Interessierte anzubieten.

 

Wie ebenfalls an der Programmdiskussion vereinbart, wird sich der Fotoclub nicht mehr offiziell mit Bildern am Kalender „Original Fricktal“ beteiligen. Selbstverständlich steht es aber allen Mitgliedern frei, sich individuell einzubringen. Alex wird die Koordination dafür mit Martin Binkert weiterführen.

 

Der Vorstand hofft, dass sich alle durch das Programm motivieren lassen und dass wir weiter mit eurem wunderbaren Engagement rechnen dürfen!

 

Ich wünsche euch und euren Familien im Namen des Vorstands und persönlich ein glückliches und friedliches Neues Jahr

 

Erich Kilchherr